Anfänger Guide für KuCoin Leveraged Tokens

Was sind KuCoin Leveraged Tokens?

KuCoin Leveraged Tokens sind Tokens mit Leverage (Hebel), du kannst zu jedem Leveraged Token den entsprechenden Token finden.

z.B.: BTC3L steht für 3x Leverage Long für BTC, während BTC3S für 3x Leverage Short für BTC steht.

 

Was sind die Vorteile von KuCoin Leveraged Tokens?

1. Keine Liquidation

Trotz Leverage sind die Leveraged Tokens Spot Handelstypen. Deswegen kann, egal wie sehr der Preis schwankt, keine Liquidation erfolgen.

2. Keine Margin oder Darlehen Anforderung

Investoren die KuCoin Leveraged Tokens handeln müssen keine Margin zahlen oder Guthaben leihen um Leverage zu nutzen!

3. Komfortable Ausführung

Der Kauf von KuCoin Leveraged Tokens funktioniert genau wie der Kauf normaler Tokens im Spot Markt. Investoren müssen diese nur im Sekundärmarkt kaufen/verkaufen (oder im Primärmarkt subskribieren/rückkaufen, was für neue Nutzer nicht empfohlen wird)

 

Wie profitiert man von KuCoin Leveraged Tokens?

Der Investor muss den Trend des Marktes beurteilen. Kaufen wenn bullish und verkaufen wenn bearish.

Als Beispiel:

Falls du optimistisch für BTC bist, dann kaufe BTC3L. Wenn der BTC Preis sum 1% steigt, steigt BTC3L um 3%

Im Gegensatz dazu, wenn du pessimistisch gegenüber BTC bist, Kaufe BTC3S. Wenn BTC um 1% fällt, steigt BTC3S um 3%.

 

Welche Gebühren werden die Leveraged Tokens generieren?

1. Handelsgebühren: Der Gebührenplan ist der Gleiche wie im Spot Markt. Für mehr Informationen gehe auf  https://www.kucoin.com/vip/level?lang=en_US. 

2. Subskriptionsgebühr: Diese werden erhoben wenn ein Nutzer einen Token abonniert. Aktuell ist die Gebühr 0,1% pro Abo.

3. Rückkaufgebühren: Diese werden erhoben wenn ein Nutzer Tokens rückkauft. Aktuell ist die Gebühr 0,1% pro Rückkauf.

4. Managementgebühren: Diese werden täglich um 23:45:00 (UTC) erhoben und liegen aktuell bei 0,045%. Diese Gebühren werden in den Nettowert des Leveraged Tokens eingerechnet.

 

Was ist der Unterschied zwischen Leveraged Tokens und Margin Handel?

1. Marginhandel beeinhaltet das Leihen von Guthaben bis zum Marginbetrag um die Profite oder Verluste zu erhöhen, die Leverage basiert auf dem gehaltenen Betrag an Kryptowährung. Die Leveraged Tokens vergößern die Profite durch die Vergrößerung der Schwankungen der unterlegten Assets, und die Leverage zeigt sich in den Preisänderungen.

2. Leveraged Tokens benötigen keine Margin und kein Leihen von Kryptowährung, und es besteht kein Risiko zur Liquidation.

 

Was ist der Unterschied zwischen Leveraged Tokens und Futures Handel?

1. Keine Liquidationsrisiko: Die Leveraged Tokens benötigen keine Margin und sind ohne Liquidationsrisiko.

2. Fixierte Leverage: Die Leverage im Perpetual Contract verändert sich mit der Fluktuation des Positionswerts. Bei Leveraged Tokens findet regelmäßig ein Rebalance statt um die Leverage auf einem konstanten Niveau zu halten.

 

Wann wird die Rebalance ausgeführt?

Normalerweise werden die Positionen täglich um 23:30:00 - 23:45:00 (UTC) rebalanced um die hinterlegte Leverage konstant zu halten.

 

Warum benötigen die Leveraged Tokens den Rebalance Mechanismus?

Der Rebalance Mechanismus zielt darauf ab, die Leverage eines Leveraged Tokens konstant zu halten.

z.B.: Falls Nutzer A BTC3L kauft mit 100$, kann man sagen, dass eine Position 3x Leverage (Wert: 300$) eröffnet wurde. Am nächsten Tag fällt der BTC Preis um 1% und der des BTC3L um 3%, dementsprechend verliert Nutzer A 3$ (Wert: 297$). Jetzt beträgt die Leverage 3.06 (=297/97). Um die Leverage wieder auf 3 zu bringen, wird die Position rebalanced.

Falls der Markt stark schwankt und im Vergleich zur letzten Rebalance der Token mehr als die zulässige Schwelle schwankt (anfangs auf 15% gesetzt, für jeweils 3 mal Long und Short) führt KuCoin eine erneute Rebalance der Positionen durch, um das Risiko unter Kontrolle zu halten.

Hinweis: Durch Volatilitäten am Markt können durch den Rebalance Mechanismus Verluste entstehen.

 

z.B.: Nutzer A hat BTC3L mit 100$ gekauft. Wenn der BTC Preis um 15% steigt am selben Tag (aktueller Preis bei 115$), wird eine irreguläre Rebalace ausgeführt. Falls der BTC Preis danach um 15% fällt, wird die Rebalance erneut ausgeführt. Nach den letzten 2 Rebalances beträgt der Nettowert der Anlage 97,5$ und daher wurde ein Nettoverlust von 2,5$ realisiert.

 

Was ist der Nettowert?

Theoretisch ist der Nettowert des Leveraged Token Fonds der faire Preis am Sekundärmarkt. Durch Fluktuationen kann der Transaktionspreis von fairen Preis(welcher den Nettowert des Fonds darstellt) abweichen, was zu einer Preisprämie führt.

 

Welche Investoren sind für Leveraged Tokens geeignet?

Als etabliertes Produkt an traditionellen Finanzmärkten, einen sich die Leveraged Tokens grundsätzlich für jeden Investor. Speziell für die, die Volatilität im unterlegten Token erwarten und diese nutzen möchten ohne ein Liquidationsrisiko einzugehen. Durch die Managementgebühren und den Features der Leveraged Tokens können Investoren allerdings auch Verluste erleiden.

 

Beispiel 1:

BTC3L als Beispiel

Falls die tägliche Änderung des BTC Preises in 4 aneinanderfolgenden Tagen +10%,+10%,+10%,+10% beträgt erwirtschaftet der BTC3L einen Gewinn von 185% (1,3*1,3*1,3*1,3=2,856). Also 3 mal höher als BTC am Spot Markt erwirtschaftet hätte (44%). Falls BTC an 4 aufeinanderfolgenden Tagem um 10% fällt, dann generiert der BTC3L einen Verlust von -76%, 3 mal niedriger als der von BTC am Spot Markt, welcher -35% beträgt. Falls die Änderung +10%,-10%,+10%,-10% beträgt, generiert BTC3L einen Verlust -17%, 3 Mal niedriger als der von BTC im Spot Markt, welcher -2% ist

 

Beispiel 2:

Falls die tägliche Änderung des BTC Preises in 100 aufeinanderfolgenden Tagen +10%,-10%,10%,-10%...usw beträgt, generieren BTC3L und BTC3L einen Verlust von -99,1%, es gibt also ein Risiko, dass der Nettowert gegen 0 strebt.

 

Beispiel 3:

Falls BTC in den ersten 10 Tagen steigt mit einem Gesamtplus von 200% und dann direkt für 10 Tage am Stück fällt, besteht die Chance, dass der Nettowert des BTC3L und BTC3S gegen 0 strebt. Um gewisse Volatitlität sicher zu stellen, wird der Share-Merging Mechanismus aktiviert.

Außerdem besteht bei extremen Fluktuationen das Risiko, dass der Nettowert des BTC3L oder BTC3S gegen 0 strebt.

War dieser Beitrag hilfreich?
11 von 12 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.